Cranberrie-Brötchen anstatt Rosinen-Brötchen

Cranberrie-Brötchen anstatt Rosinen-Brötchen

Cranberrie-Brötchen anstatt Rosinen-Brötchen

Rosinen-Brötchen liebte ich bereits als Kind. Am liebsten mit Honig bestrichen. Das war dann immer so schön süß und klebrig. Nun gut, den Honig esse ich heute nicht mehr, obwohl die Meinungen hier zum Teil sehr auseinander gehen ob Honig vegan ist oder nicht. Wenn es rein um die vegane Ernährung geht, dann spricht nichts dagegen, den Honig weiterhin zu genießen, denn er enthält keinerlei tierische Inhalts-Stoffe.

Möchtest du allerdings noch einen Schritt weiter gehen, und deine vegane Ernährung auf einer veganen Lebensweise umstellen, dann solltest du den Honig meiden. Denn bei der veganen Lebensweise geht es nicht nur darum, keine tierischen Lebensmittel zu essen, sondern vor allem auch darum, alles zu meiden was mit Tier-Ausbeutung zu tun hat. Das wäre dann beim Honig der Fall, denn den Bienen wird ihr eigener Honig den sie für ihr eigenes Volk als Futter und Energiequelle benötigen, einfach entnommen und zum Austausch einfach Zuckerwasser gegeben. Und das nur, weil wir gerne Honig essen möchten. Aber an dieser Stelle sollte sich jeder seine eigene Meinung zur veganen Ernährungs und Lebensweise machen. Ob nun mit oder ohne Honig. Ich selbst verzichte übrigens auf den Honig in meiner Ernährung.

Jetzt kommen wir aber mal wieder zu den süßen Brötchen. Eigentlich wollte ich Rosinen-Brötchen backen, aber ich hatte nur Cranberries zu Hause. Warum sollte dies nicht schmecken, dachte ich mir? Und nach den ersten Probier-Stückchen bin ich fast der Überzeugung das die Brötchen auch mit jeder anderen Trockenfrucht köstlich sind. Z.B. Pflaumen, Aprikosen, Datteln…..

Cranberrie-Brötchen anstatt Rosinen-Brötchen

Auf jeden Fall habe ich hier ein tolles Rezept, welches du vielleicht mal am Wochenende für dich und deine Liebsten machen möchtest.

Die Zubereitung ist ganz einfach, du benötigst nur ein klein wenig Zeit, wie das nun mal  bei Hefeteig so ist.

Zutaten für 5 Cranberrie-Brötchen:

250 g Mehl

1/2 P. Trockenhefe

30 g Zucker

40 g Pflanzenmargarine

120 ml Pflanzenmilch

1 Prise Salz

1 TL Sojamehl

50 g Cranberries

Cranberrie-Brötchen anstatt Rosinen-Brötchen

Zubereitung:

Mehl, Hefe, Sojamehl und Zucker gut vermischen. Pflanzenmargarine in einem  kleinen Topf schmelzen, Pflanzenmilch und 1 Prise Salz zugeben und lauwarm erwärmen. Zum Mehl geben und alles mit den Knethaken des elektrischen Handrührers zu einem glatten Teig verarbeiten. Anschließend die Cranberries kurz mit einkneten. Abgedeckt mit einem Tuch an einem warmen Ort 45 Minuten ruhen lassen.

Teig mit bemehlten Händen durchkneten. Zu einer Rolle formen und in 5 Portionen teilen. Zu Brötchen formen, mit Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und abgedeckt weitere 15 Minuten ruhen lassen.

Backofen auf 210 °C (Umluft: 190 °C) vorheizen. Cranberrie-Brötchen mit etwas Pflanzenmilch bestreichen und 10-15 Minuten goldbraun backen. Die Cranberrie-Brötchen am besten noch warm genießen.

Wenn dir meine Rezepte hier gefallen, wirst du auch große Freude an meinem Kochbuch haben. Du bekommst es in jeder Buchhandlung oder über mich mit einer persönlichen Widmung. Natürlich Versandkostenfrei.

Vegan ganz einfach

Cranberrie-Brötchen anstatt Rosinen-Brötchen