Dinkelvollkornbrötchen

Dinkelvollkornbrötchen

Dinkelvollkornbrötchen

So wenig Zutaten und so lecker! Wenn du auch gerne wissen möchtest, welche Zutaten in deinem Brötchen verarbeitet sind, dann backe sie dir besser selbst. Es ist wirklich ganz einfach und wenn du sie selbst gebacken hast, dann schmecken die Dinkelvollkornbrötchen gleich nochmal so gut. Wusstest du eigentlich dass sehr viele Brote und Brötchen beim Bäcker nicht vegan sind? Unter anderem weil zum Beispiel L-Cystein darin enthalten ist. Und was ist das genau, fragst du dich jetzt vielleicht? Es wird zum Teig gegeben um ihn schön locker zu machen und besteht aus Menschenhaaren, oder Geflügel-Federn. Alleine der Gedanke sollte schon ausreichen um seine Backwaren lieber selber zu backen. Oder was meinst du?

Zutaten für 5 Stück:

200 g Dinkelvollkornmehl + etwas Mehl zum bestäuben

120 ml lauwarmes Wasser

1 gestr. TL Salz

1/2 TL Zucker

20 g Pflanzenmargarine

Etwas mehr als 1/2 P. Trockenhefe

Zubereitung:

Die Pflanzenmargarine in einem kleinen Topf schmelzen. Die Hefe mit dem Zucker  in lauwarmes Wasser geben und 10 Minuten ruhen lassen. Anschließend alle Zutaten in einer Schüssel mit dem Knethaken zu einem geschmeidigen Teig kneten. Ein Tuch über die Schüssel legen und 30 Minuten ruhen lassen.Den Teig nun nochmals 1 Minute durchkneten und anschließend kleine Brötchen daraus formen und auf ein Backblech geben.

Die Brötchen mit etwas Mehl bestäuben und bei 50 Grad im Backofen nochmals 20 Minuten ruhen lassen. Nun den Backofen auf 200 Grad erhitzen und die Brötchen 20 Minuten backen.

Ich wünsche einen guten Appetit!

Komm doch einfach zu mir in meinen nächsten Backkurs. Ich würde mich sehr auf dich freuen. Meine nächsten Termine

Dinkelvollkornbrötchen

 

Das könnte Dich auch interessieren