Mandelmus selber machen-Einfacher Mixer oder Hochleistungsmixer? 

Mandelmus selber machen-Einfacher Mixer oder Hochleistungsmixer?

Mandelmus selber machen-Einfacher Mixer oder Hochleistungsmixer?

Das Mandelmus ist ein reines Naturprodukt, welches ich täglich in meiner Küche verwende. Dies hat mehrere Gründe. Zum einen, weil es ein Lebensmittel ist, welches in seiner natürlichen Form keinerlei Zusätze enthält und zum anderen, weil es sehr gesunde Fette enthält, die in unserer Ernährung viel zu wenig vorkommen. Mandelmus wird als aus Mandeln hergestellt, welche ganz einfach so lange gemahlen werden, bis ein Mus daraus entsteht, fertig!

Aber was soll dann so schwierig daran sein, es selber zu machen, oder aber warum nicht gleich fertig kaufen?

Fertig im Glas kaufen ist natürlich einfach und genauso gesund wie selbst gemacht, aber es hat auch seinen Preis. Ein 250 g Glas Mandelmus kostet im Schnitt 11-15 €. Es ist also durchaus ein stolzer Preis, bei dem es sich schon lohnt, mal ein klein wenig Zeit zu investieren, um es selber zu machen, denn 250 g gehobelte Mandeln kosten im Schnitt 6-8 €.

Ich lese immer wieder, dass man dafür einen Hochleistungsmixer, wie den Vitamix oder den Thermomix benötigt, um ein cremiges Ergebnis zu bekommen. Heute möchte ich dir zeigen, dass es auch mit einem weniger starken Mixer durchaus gut funktioniert.

Mandelmus selber machen-Einfacher Mixer oder Hochleistungsmixer?

Welchen Mixer habe ich?

Ich habe den kleinen Personal Mixer von Keimling und er ist hier bei mir täglich im Einsatz. Für Dressings, Cremes, gehackte und gemahlene Nüsse und Kerne. Es ist wirklich das meist gebrauchte Gerät in meiner Küche und ich möchte es auch nicht wieder missen. Und jetzt, wo ich weiß, dass ich auch noch Mandelmus damit herstellen kann, ist er für mich Gold wert.

Ich verlinke dir den kleinen Kerl einfach mal hier, für den Fall dass du diesen Mixer noch nicht in deiner Küche stehen hast und noch auf der Suche nach etwas kleinem bist.

So, jetzt aber genug Werbung gemacht.

Ich erkläre dir jetzt wie einfach du dein Mandelmus selber machen kannst.

Ich mache mir immer kleine Portionen, die mir ein paar Tage ausreichen. In dem Mixer ist es sinnvoll, nicht zu viele Mandeln auf einmal einzufüllen, da es sonst viel zu lange dauert. Ich mache mir immer 2 mal 50 g Portionen. Also so, dass ich immer nur 50 g in den Mixer fülle und dann mit dem 2 schneidigen Mahlmesser etwa 1 Minute die Mandeln mahle, bis sie schon mal zu feinem Mehl geworden sind.

Anschließend musst du nun ein wenig Geduld aufbringen, indem du immer wieder den Behälter öffnest und die gemahlenen Mandeln mit einem Löffel wieder nach unten schiebst. Du mahlst nun die Mandeln immer wieder für nicht länger als ca. 30 Sekunden. Schiebst die Mandeln wieder hinunter, und mixt weiter. Nach 2-3 Mal mixen, mache eine kurze Pause von 2 Minuten, damit sich die Mandeln etwas abkühlen können, denn wenn die Masse zu heiß wird, weil du eventuell zu lange mixt, dann trennt sich das Öl nicht von den Mandeln und du bekommst nur eine krümelige Masse. Um das auf jeden Fall zu vermeiden, gönn den Mandeln also ruhig ein paar Pausen.

Für die 50g Mandeln brauchte ich 20 Minuten um daraus Mus zuzubereiten. Also ein wenig Geduld musst du haben, damit dein Ergebnis perfekt wird.

Mit einem teuren Hochleistungsmixer benötigst du übrigens genauso viel Zeit, mit dem einzigen Unterschied, dass du eine etwas größere Menge zubereiten kannst.

Aber vielleicht hast du ja am Wochenende Zeit und probierst es einfach mal aus.

Übrigens funktioniert das natürlich genauso gut mit Cashewkernen um dein eigenes Cashewmus zu machen.

Hier zeige ich dir, wie du Tahin selber machen kannst.

Ich wünsche dir viel Freude und gutes Gelingen!

 

 

Das könnte Dich auch interessieren