Vegane Lebkuchen-Oblaten in der Adventszeit 

Vegane Lebkuchen-Oblaten in der Adventszeit

Vegane Lebkuchen-Oblaten in der Adventszeit

Die Adventszeit naht, und ich mache mir schon seit geraumer Zeit Gedanken, was ich dieses Jahr so alles in meinen Backofen schiebe. Als erstes gibt es jetzt ein einfaches und wirklich gelungenes Lebkuchenrezept. Du brauchst nicht viele Zutaten und schnell gemacht sind diese kleinen Lebkuchen auch. Wenn du magst, kannst du sie noch mit Schokolade überziehen. Ich habe einige mit Schokolade und einige ohne Schokolade zubereitet. Beide sind total köstlich.

Zutaten:

95 g braunen Zucker

1 TL Lebkuchengewürz

60 g gemahlene Mandeln

50 g gemahlene Haselnüsse

1 Tl Sojamehl

3-4 EL Wasser

1 Msp. Backpulver

Außerdem:

Oblaten

Ganze geschälte Mandeln

Schokolade nach Belieben

 

Zubereitung:

Heize den Backofen auf 140 Grad Ober/Unterhitze vor. Gebe alle Zutaten für den Teig in eine Rührschüssel und knete solange, bis ein fester klebriger Teig entsteht. Nun formst du kleine Kugeln in deinen Handflächen und drückst die Kugeln anschließend nur etwas platt und legst es auf eine Oblaten.

Wenn du keine Schokolade hinterher darüber geben möchtest, dann kannst du jetzt eine Mandel in den Teig drücken und die Lebkuchen für ca. 25 Minuten backen.

Wenn du noch Schokolade darüber geben möchtest, dann stell einfach, nachdem du deine Lebkuchen fertig gebacken hast, den Ofen aus und nutze die Restwärme um darin in einer feuerfesten kleinen Schüssel die Schokolade zu schmelzen. Diese streichst du dann auf deine fertigen Lebkuchen und legst dann noch eine Mandel oben drauf. 

Möchtest du mal an einem meiner Backkurse teilnehmen, dann schau dich doch einfach mal auf meiner Homepage um.

zimtsterne