vegan hauptgericht

Champignon-Rahm-Ragout mit Kartoffelklöße

Champignon-Rahm-Ragout mit Kartoffelklöße

Dieses köstliche Gericht gab es bei mir zu Weihnachten. Nett angerichtet, ist es auf jeden Fall ein Festessen, welches deine Gäste ganz sicher beeindrucken wird. Aber natürlich schmeckt es auch an jedem anderen Tag. Es ist ohne viel Aufwand und mit wenigen Zutaten schnell gemacht.

Zutaten für 2 Personen:

400 g Champignons

250 g Pflanzensahne

1 Handvoll Cherrytomaten

Etwas Öl zum Anbraten

Salz

Pfeffer aus der Mühle

1/4 TL Thymian

Spritzer Zitronensaft

Für die Kartoffelklöße:

ca. 500 g Kartoffeln

1 geh. Tl Kartoffelstärke

4-6 EL Wasser

Muskatnuss

Salz

1 El gehackte Petersilie

Champignon-Rahm-Ragout mit Kartoffelklöße

 

Zubereitung:

Kartoffeln gar kochen, abschütten und etwas abkühlen lassen. Die restlichen Zutaten für die Kartoffelklöße zufügen und alles durch eine Kartoffelpresse drücken oder aber mit dem Kartoffelstampfer zu einem feinen Kartoffelteig stampfen. Stell dir eine Schüssel mit ein wenig Wasser zurecht und forme aus der Masse gleichgroße Knödel, indem du deine Hände immer wieder etwas feucht machst und Bällchen formst.

Setze einen großen Topf mit Salzwasser auf und gib die Klöße hinein, sobald es kocht. Reduziere die Hitze auf ein Minimum und lege den Deckel drauf. Nach etwa 5 Minuten schwimmen die Klöße an der Oberfläche und können mit einer Schöpfkelle heraus genommen werden.

Währenddessen die Champignons in Scheiben schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Champignons etwa 4 Minuten auf mittlerer Hitze anbraten. Mit Pflanzensahne ablöschen und einige Minuten einkochen lassen, bis die Sauce sämig ist. Würzen und mit den Kartoffelklößen anrichten.

Weitere leckere Gerichte findest du in meinem Kochbuch oder du kommst ganz einfach mal zu mir in einen meiner nächsten Kochkurse 

Einen kleinen Beitrag zu meinem Kochbuch findest du auch auf der Seite von vegan lovers

Champignon-Rahm-Ragout mit Kartoffelklöße

Champignon-Rahm-Ragout mit Kartoffelklöße

Das könnte Dich auch interessieren